Schaf/Ziege

Schaf/Ziege

Programm zur Bekämpfung und Überwachung der Maedi-Visna, CAE und B. ovis bei Schafen und Ziegen
Programm zur Bekämpfung und Überwachung der Pseudotuberkulose beim kleinen Wiederkäuer in Salzburg

MV, CAE, Brucella ovis und Pseudotuberkulose sind wirtschaftlich bedeutsame und schwerwiegende Erkrankungen von Schafen und Ziegen.

Mit den Programmvorgaben wird angestrebt, in Schaf- und Ziegenbetrieben eine Freiheit von diesen Erkrankungen zu erreichen. Damit können Betrieben bei Einhaltung aller Voraussetzungen (Untersuchungsintervalle, Stichprobe) sowie ausschließlich negativen Untersuchungsergebnissen von der TGD-Geschäftsstelle Gesundheitszertifikate ausgestellt werden.

Laborkosten für die notwendigen Blutuntersuchungen werden für Betriebe, die am Tiergesundheitsdienst Salzburg und am entsprechenden Programm teilnehmen (Verwendung des Meldeformulars), übernommen, sofern sie den jeweiligen Programmvorgaben entsprechen. Von der Kostentragung ausgeschlossen sind private Abklärungsuntersuchungen, Exportuntersuchungen, diverse Versteigerungsuntersuchungen, Kaufuntersuchungen bzw. Untersuchungen außerhalb des Programmes. Die derzeitigen Laborkosten der AGES betragen pro Probe für MV/CAE und PseudoTBC € 8,40 und für B. ovis € 13,20 (alle inkl. 20 % USt.).

  pdf  ÖTGD-Programm MV/CAE, B. ovis

  pdf  TGD-Programm PseudoTBC

  pdf  Untersuchungsgrafik


Programm zur Bekämpfung von Endo- und Ektoparasitose in Schaf- und Ziegenbetrieben

Dieses Programm hat zum Ziel, das Auftreten von klinischen Parasitosen bei kleinen Wiederkäuern zu verringern – effiziente Anwendung prophylaktischer und metaphylaktischer Behandlungsmethoden sowie der Sanierung der Weideflächen sind erforderlich.

  pdf  ÖTGD-Programm Parasiten